LustigesBB10Forum

Das lustige BigBrother 10 Forum
Aktuelle Zeit: 21. Sep 2017, 08:51

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Urwald-Mädchen will zurück in die Wildnis
BeitragVerfasst: 2. Nov 2009, 10:08 
Offline
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 651
Wohnort: Meßkirch
Geschlecht: weiblich
Highscores: 16
Das Dschungel-Buch ist wahr geworden. In Kambodscha lebte ein Mädchen 18 Jahre lang mit den wilden Tieren im Urwald. Jetzt ist es zu seiner Familie zurückgekehrt. Doch anders als bei der Erzählung von Mowgli gibt es bei der wahren Geschichte kein Happy End.

Rochom Pngieng war acht Jahre, als ihre Eltern sie zum Hüten der Wasserbüffel schickten. Doch abends kehrte das zierliche Mädchen nicht nach Hause zurück. Verzweifelt suchte ihre Familie, doch von dem Kind fehlte jede Spur. Die Eltern dachten schon, ein Tiger habe die Tochter gefressen oder sie sei entführt worden. Das ist 20 Jahre her.

Seitdem verging kein Tag, an dem die Eltern nicht an ihre Tochter dachten. Dann geschah, womit niemand mehr gerechnet hatte. Vor zweieinhalb Jahren tauchte plötzliche eine Frau aus dem Dschungel auf. Nackt, dreckig, und mit zotteligen Haaren. Ängstlich und in der gebückten Haltung der Affen lief sie über eine Lichtung.

Als sie Essen klauen wollte, fing ein Bauer sie ein. In Panik schrie sie wie ein Affe. Doch niemand konnte sie verstehen.

Als Polizist Sal Lou die junge Frau aus dem Wald sah, erkannte er an einer Narbe in ihrem Gesicht seine vor 20 Jahren verschwundene Tochter (heute 28) wieder!

Niemand weiß, wie die Frau 18 Jahre im Dschungel mit giftigen Schlangen und hungrigen Tigern ganz auf sich allein gestellt überlebte. Denn Rochom hat seit ihrer Rückkehr aus dem Wald kein Wort gesprochen! Ihr besorgter Vater in der britischen Zeitung „Daily Telegraph“: „Sie benimmt sich wie ein Affe!“

Rochom Pngieng, die zwei Drittel ihres Lebens in der Wildnis verbrachte, kommt mit ihrem neuen Leben in der Zivilisation immer noch nicht zurecht.

Ihr Vater: „Sie hat einen Monat lang keinen Reis gegessen und ist total abgemagert!“ Schließlich mussten die Eltern ihre Tochter, die in Kambodscha nur „die Dschungel-Frau“ genannt wird, sogar ins Krankenhaus bringen.

Doch Rochom Pngieng fürchtete sich vor den unbekannten Männern in den weißen Kitteln. Ihr Vater: „Wir mussten ihr den ganzen Tag die Hand halten. Sonst hätte sie ihre Kleider abgestreift und wäre wieder zurück in den Urwald gelaufen.“

Quelle: Bild.de

_________________
Was ist schlimmer als ein Elefant im Porzellanladen?
- Ein Igel in der Kondomfabrik.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Urwald-Mädchen will zurück in die Wildnis
BeitragVerfasst: 2. Nov 2009, 13:51 
Offline
ist hier zuHause
ist hier zuHause
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 651
Wohnort: Bei Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben
Wer will schon in dieser schnöden Zivilisation leben, der Urwald bietet ihr bestimmt mehr Schutz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker